Aktuelles
Atemschutz-Leistungstest
26.01.2022

Im Jänner wurde bei der FF Ernsthofen der jährlich vorgeschriebene Leistungstest für Atemschutzgeräteträger durchgeführt.


Alle Jahre müssen sich unsere Atemschutzgeräteträger einem Leistungstest stellen, dieser wird bei der FF Ernsthofen in Form des sogenannten Finnentestes absolviert.

In ingesamt 5 Stationen wird die physische Tauglichkeit getestet. Nachstehende Stationen müssen innerhalb eines Zeitlimits mit der Einsatzbekleidung und dem Pressluftatmer bewältigt werden:

  • Gehen 100 Meter mit 2 Kanistern (je 16,6 kg)
  • 180 Stufen hinauf und hinunter steigen
  • Hämmern (mit 6 kg Vorschlaghammer) eines LKW-Reifens (47 kg) über eine Distanz von 3 Meter
  • Unterkriechen und Übersteigen von Hindernissen
  • Rollen eines 15 Meter C-Druckschlauches

Jeder Atemschutzgeräteträger ist dazu jährlich verpflichtet, um seine Atemschutztauglichkeit aufrecht zu erhalten. Trotz einiger Corona-Erkrankungen (symptomfrei bzw. sehr milder Verlauf) haben alle den Leistungstest positiv bestanden und können aktiv an Übungen teilnehmen und zu Brandeinsätzen ausrücken. 

Zusätzlich zu diesem Leistungstest und den periodischen Untersuchungen hat jeder Atemschutzgeräteträger die momentane persönliche Einsatztauglichkeit eigenverantwortlich festzustellen.